Idee

 

Der Idee eines Technischen Museums in Offenburg liegt das Anliegen der Würdigung des Offenburgers Dr. h.c. Friedrich August Haselwander zugrunde, dem aufgrund seiner zahlreichen Erfindungen und Patente von herausragender Bedeutung eigentlich ein prominenter Gedenkort zustünde. Haselwander, 1859 geboren, gilt als Erfinder des Drehstrommotors und der dadurch ermöglichten verlustarmen Hochspannungsfernübertragung von Elektrizität, ohne die unsere

moderne Welt nicht denkbar wäre.

Das Original dieser ersten Drehstrommaschine steht seit 1925 im Ehrensaal des Deutschen Museums in München und seiner Bedeutung wurde durch die Verleihung der Ehrendoktorwürde durch die Technische Hochschule Karlsruhe gegen die Widerstände der Industrie Rechnung getragen, die 1890 durch Intrigen die Aberkennung des Patentes Haselwanders erreicht hatten.

 

Dass Offenburg ein hervorragender Standort für ein Technisches Museum wäre, geht aus den untenstehenden Dokumenten hervor.



Aktuelles

Wichtig: Bis zum 21.5.2014 Einwendungen abgeben!

Vorlagen und Infos zur Offenlage der Pläne des Einkaufscenters

Lesen Sie in der ständig aktualisierten Rubrik Presseecho zum Thema Einkaufsgalerie/Stadthalle/ nördliche Innenstadt

Presseecho ProErhaltTheaterOG

und

Leserbriefe ProErhaltTheaterOG

 

Ebenso könnten Sie die Pressemitteilungen zum Thema Bürgerbeteiligung interessieren:

Presseecho Bürgermitbestimmung in OG

Birkengarten bei der Stadthalle vor Errichtung der Tiefgarage
Villa Haas Gerber KW5 2013